Sachbuch "Lovely Planet"

Reisen wir oder werden wir gereist?

Das fragte sich der Autor Stefan Zweig schon vor fast 100 Jahren. Wie steht es heute, in Zeiten von Klimawandel und Globalisierung, um das große Sehnsuchtsthema Reisen?

Ich habe Fragen gestellt und gemeinsam mit meinen Interviewpartner*innen nach möglichen Erklärungen und Antworten gesucht. Etwa: Warum ist reisen zum Konsumgut verkommen? Erfüllt es den Menschen, unentwegt unterwegs zu sein? Welche schädlichen Auswirkungen hat unsere Reiselust auf Umwelt, Klima, andere Menschen und uns selbst? Und: Welche Perspektiven gibt es für eine verträglichere Art zu reisen?

Das dabei entstandene Buch ist kein Reiseführer, kein Ratgeber und auch keine Inspirationsquelle für vermeintliche Sehenswürdigkeiten. Sondern der Versuch, neue Blickwinkel einzunehmen und die Zukunft aktiv mitzugestalten.

Das Sachbuch „Lovely Planet. Mit dem Herzen reisen und die Welt bewahren" ist im Verlag Kremayr & Scheriau erschienen.

Buch Lovely Planet

Buch-Bestellung und Präsentationen/Gesprächsrunden

Wer sich mit mir auf eine Gedankenreise begeben möchte, kann das Buch online bestellen oder direkt in der lokalen Buchhandlung des Vertrauens kaufen. Alle aktuellen Veranstaltungstermine werden laufend auf der Verlags-Website ergänzt.

Pressestimmen

“… eine kluge Reflexion darüber, was wir machen, wenn wir reisen, und was das mit uns macht …”
(Markus Wanzeck, Magazin natur)

“Dieser Tage ist ihr lesenswertes Buch „Lovely Planet“ erschienen, das die Skurrilität der Welt des Reisens, wie wir sie kennen, humorvoll und kenntnisreich herausarbeitet und gänzlich ohne erhobenen Zeigefinger auskommt.”
(Simon Hadler, orf.at)

“Maria Kapeller hat ein kluges Buch darüber geschrieben, was Reisen viel zu oft bedeutet: Konsum, Klischee und Status. Ihr Schluss: Das Reiseverhalten kann man nachhaltig nur in den Köpfen ändern.”
(Sascha Aumüller, Der Standard/Magazin RONDO)

“Einen schönen Planeten nicht zer-reisen.”
(Birgitta Schörghofer, Salzburger Nachrichten)

“Es ist nicht nur der persönliche CO2-Fußabdruck sondern auch das eigene Werteverständnis, das man von zu Hause in die Ferne mitnimmt. Was können wir also in Zukunft besser machen, um die Welt zu bewahren.”
(Gersin Livia Paya, fm4.orf.at)

“Von den Reisebüchern mit „ultimativen Tipps“ für nachhaltiges bzw. grünes Reisen gibt es mittlerweile etliche, jedoch hat mir persönlich bisher immer ein Buch gefehlt, das sich nicht nur mit Zahlen und Fakten beschäftigt, sondern auch die gesellschaftlichen, ethischen und sozialen Aspekte näher beleuchtet.”
(Ute Kranz, bravebird.de)

Medienberichte

LESEN

Fliegen und das schlechte Gewissen (orf.at)

Nachhaltiges Welterleben: Wie geht klimafreundliches reisen? (fm4.orf.at)

Einen schönen Planeten nicht zer-reisen (Salzburger Nachrichten)

Lieber seltener reisen, dafür intensiver (DER STANDARD)

Buchvorstellung “Lovely Planet” von Maria Kapeller (bravebird.de)

HÖREN

Wie geht Urlaub ohne schlechtes Gewissen? (Spiegel Podcast “smarter leben”)

Wie könnten wir umweltverträglicher reisen? (WDR 5)

Warum reisen nicht nachhaltig sein kann (Smart Casual Business Podcast)

                                            ***

Weiters erwähnt in …

Ö1, ORF Radio Tirol, Radio Bremen Cosmo, Buchkultur Spezial, Maxima, Wienerin, Wiener, active beauty Magazin, Tiroler Tageszeitung Magazin, Kleine Zeitung, Puls 4 etc.

 

Back to Top